AoS-Schlacht [0036] – Tzeentch -vs- Seraphon

Tzeentch ist erwacht und seine Dämonen forderten die Celestial Daemons der Ordnung zu einem magischen Duell heraus!

Tzeentch -vs- Seraphon

2000 Punkte nach Generals Handbook 2017

Mission 2: Vollständige Eroberung

Highlights:

Runde 1:

  • Die Seraphon durften die Schlacht beginnen
  • Als ersten knöpfte sich ein Bastilladon den Gaunt Summoner vor
  • Dieser überlebte den Beschuss mit noch einem verbleibenden Lebenspunkt
  • Alle weiteren Seraphon rückten nun in Richtung der Missionsziele vor
  • Die Disciples of Tzeentch rückten ebenfalls vor und heizten erstmals den Seraphon mit Magie und Beschuss ein

Runde 2:

  • Durch die Fähigkeit „Herren über Raum und Zeit“ wurden die Bastilladons neu positioniert
  • Der Gaunt Summoner versteckte sich nun
  • Verstärkungspunkte welche für einen Balewind Vortex aufgespart wurden, wurden nun zurück gehalten um später Dämonen zu beschwören
  • Die Seraphon sorgten für starke Verluste in Reihen der Pink Horrors
  • In der Kampfschockphase entschieden die Schicksalswürfel des Tzeentch, dass mit einer eins die Kampfschockt-Tests der Pink Horrors bestanden werden sollten. Hierdurch wurden die Reihen der Dämonen wieder aufgefüllt
  • Tzaangor Skyfires sorgten mit ihren starken Beschuss für herbe Verluste bei den Saurus Knights
  • Auch der Lord of Chance war in idealer Reichweite um mit Beschuss und Magie den Seraphon stark entgegen zu wirken
  • Der Slann der Seraphon hatte große Mühe der Masse an Magie Einhalt zu gebieten

Runde 3:

  • Die Dämonen des Tzeentch hielten nun schon drei von vier Missionszielen
  • In Runde 3 sollte ein Wendepunkt in der Schlacht erreicht werden
  • Die ersten Einheiten der Seraphon wurden Opfer der Warpflammen und Tzeentchs macht wuchs
  • Die linke Flanke wurde von den Seraphon aufgegeben
  • Nun sollte nur noch um die Missionsziele auf der rechten Flanke gekämpft werden

Runde 4:

  • Mit dem Start der vierten Schlachtrunde wurde das Ende der Seraphon so gut wie besiegelt
  • Eine Einheit aus 15 Saurus Guards reise durch „Raum und Zeit“ um sich für einen Angriff auf das Missonsziel zu positionieren
  • Dort wurden diese schon vom Gaunt Summoner empfangen
  • Dieser zauberte „Infernale Flammen“ auf die Einheit Saurus Guards und tötete 10 Stück von diesen!
  • Der Kampfschock-Test sorgte für das Ende der Guards
  • Die Niederlage vor Augen beschloss der Slann sich in einem finalen Duell den Lord of Chance zu stellen

Runde 5:

  • Die Schlacht war verloren, doch der Slann wollte den Lord of Chance noch in die dunklen Abgründe zurück schicken aus welchen er gekommen war
  • Zauberei, Beschuss und sogar Nahkampf bieteten sich die beiden Generäle
  • Es reichte nicht! Der Slann wurde vom Lord of Chance besiegt. Tzeentch sollte siegreich aus der Schlacht hervorgehen!

Fazit:

15:5 lautete der Endstand der Schlacht. Die Seraphon waren über weite Teile der Schlacht leider chancenlos.

Bilder:

 

Liked it? Take a second to support Hammered on Patreon!