AoS-Schlacht [0028] – Eingekesselt 2-v-2

Khorne Bloodbound & Skaven -vs- Seraphon & Sylvaneth

Mit dem Generals Handbook 2017 gibt es schöne neue Battleplans, speziell ausgelegt für Multiplayer Spiele. Wir haben uns an eine „Koalition des Todes“ gewagt und die Mission Eingekesselt erwürfelt. Ein sehr interessantes Szenario sollte uns hier erwarten.

Order -vs- Chaos

Seraphon & Sylvaneth -vs- Khorne Bloodbound & Skaven

1500 Punkte pro Spieler / 3000 Punkte Pro Team nach Generals Handbook 2017

Koalition des Todes – Mission 5: Eingekesselt

Highlights:

Runde 1:

  • Das Bündnis aus Seraphon und Sylvaneth durften als Angreifen die Schlacht beginnen. Die Armeen der Ordnung waren jeweils auf der linken und rechten Flanke des Schlachtfelds verteilt.
  • Die Mächte des Chaos, bestehend aus Khorne Bloodbound und Skaven, mussten die Schlacht in der Mitte des Schlachtfelds beginnen. Das Chaos war also „eingekesselt“.
  • Es galt fünf Missionsziele zu halten, alle im Zentrum des Schlachtfelds
  • 40 Bloodreaver bildeten einen äußeren Kreis zum Schutz der Truppen, eine Vielzahl von Missionszielen konnte so gehalten werden
  • Seraphon und Sylvaneth stürmten in Runde 1 aus den Flanken auf die Mächte des Chaos zu.
  • Stormfiends der Skaven und Mighty Skullcrushers der Khorne Bloodbound fungierten als Blocker, an welches sich das Bündnis der Ordnung erst einmal messen mussten
  • Zwei Bastiladons der Seraphon versuchten durch Beschuss auf die Stormfiends einen Durchbruch zu schaffen
  • Das Chaos hielt jedoch Stand und konnte ebenfalls durch Beschuss und Magie der Skaven für Lücken in den gegnerischen Einheiten sorgen
  • Der Vermindlord Deceiver machte in seiner Runde einen Schwefelsprung und wagte den Angriff in einen 40 Mann starken Trupp Saurus Warriors. Unterstützt wurde er durch drei Mighty Skullcrushers
  • Auf der gegenüberliegenden Flanke kam es zu Nahkämpfen zwischen drei weiteren Mighty Skullcrushern einem Saurus auf Carnosaurus und einem Treelord.

Runde 2:

  • Der Seraphon Hero auf Carnosaurus und der Treelord schafften es zwei der drei Mighty Skullcrushers zu vernichten. Der verbliebene Skullcrusher floh aus dem Nahkampf um zu einem späteren Zeitpunkt einen neuen Sturmangriff zu wagen.
  • Nun sollten sich jedoch die Bloodreaver auf machen um die beiden Order Heros zu beschäftigen. Gut gebufft (auf 3 Attacken pro Modell), konnten die Bloodreaver sogar für reichlich Schaden sorgen
  • Ein Bastiladon wagte die Reise durch Raum und Zeit und stellte sich auf der rechten Flanke auf. Dies lockte Blood Warrior an welche sich nun auf den Weg in den Nahkampf machten
  • Eine Einheit Kurnoth Hunters wurde durch die Skaven besiegt. Magie, Beschuss und Nahkampf waren nötig die mächtigen Bäume zu vernichten
  • Auch der 40 Mann Trupp Saurus Warriors musste sich Magie, Beschuss und Nahkampf gefallen lassen. In der Kampfschockphase folgten weitere Verluste. Der Trupp wurde stark ausgedünnt.
  • Das Chaos hielt weiterhin alle Missionsziele und konnte durch das töten von Generälen und Modellen über 10 Wounds weitere Missionspunkte sammeln
  • Khorne persönlich freute sich derweil über viele Opfer. Blutpunkte wurden im Laufe der Schlacht generiert, welche für einen Meteor ausgegeben wurden, welcher Schaden bei einem Hero anrichtete oder zum Bannen von Zaubern verwendet wurde

Runde 3:

  • Runde 3 sollte die letzte Runde sein. Nicht nur aus zeitlichen Gründen.
  • Die Verstärkungen der Ordnung, welche bereits in Runde 2 auf das Spielfeld kamen, konnten nicht mehr viel ausrichten
  • Der zuvor teleportierte Bastiladon wagte noch einmal die Reise durch Raum und Zeit und positionierte sich auf ein Missionsziel
  • Dieses war kurze Zeit später aber wieder umkämpft, als die Blood Warrios wieder zurück marschierten und dort weiter kämpften
  • Drychas Laune nahm im Verlauf der Schlacht keine guten Züge an. Sie schoss mit Insekten um sich und konnte die Einheiten des Chaos sehr gut ausdünnen.
  • Ein Skullgrinder wurde von den Angriffen von Drycha stark angekratzt. Ein Treelord übernahm dann den Rest und tötete ihn
  • Viel war jedoch nicht mehr zu holen für das Bündnis der Ordnung
  • Das Chaos sollte in dieser Schlacht die Oberhand behalten

Ergebnis:

Nach drei Runden wurde die Schlacht aus zeitlichen Gründen beendet. Jedoch stand zu diesem Zeitpunkt der Sieger schon fest. Das Chaos führte zu dieser Zeit mit 11:2 Punkten.
Die Punkte für die gehaltenen Missionsziele (4/5) wurde nicht mitgezählt. Eine herbe Niederlage für Sylvaneth und Seraphon.

Das Szenario war jedoch erfrischend und neu. Beiden Seiten hat es trotz des Ausgangs viel Spaß gemacht.

Bilder:

Liked it? Take a second to support Hammered on Patreon!
%d Bloggern gefällt das: