WH40k-Schlacht [0001] – First Blood

Im Januar 2012 begann die Reise unserer Spielgruppe in das Hobby Tabletop. Begonnen mit Warhammer Fantasy ist es nun Mitte 2014 an der Zeit mit Warhammer 40.000 zu beginnen.

Zwar wurde immer wieder mal überlegt in das 40k System einzusteigen doch erst jetzt zur 7. Edition haben wir uns dazu entschlossen zu beginnen. Vor einigen Wochen konnten wir bereits Gelände für 40k erwerben. Eine neue Spielplatte wurde ebenfalls für den Geburtstag von Kalatas gebaut und dem 40k Thema entsprechend angepasst.

Uns war klar: Das erste Spiel kann starten und es wird schwer werden sich die neuen Regeln zu erlernen!

Gespielt wurde ein 2-vs-2 im Schlachtszenarion „Xenos Bedrohung“ (?).

Imperator Swenson tat sich mit Kalatas zusammen, während Tito Fuente zusammen ein Team mit Thufir bildete.

Imperator Swenson führte die Space Marines in die Schlacht (750 Punkte), welche er noch aus der Black Reach Startbox erweiterte. Kalatas hat sich entschieden mit den Tau ins 40k Universum zu starten. Seine 750 Punkte Armee stand auch schon bereit.

Thufir führte 750 Punkte Dark Angels aus der Sturm der Vergeltung in die Schlacht. Und Tito Fuente musste auf die Chaos Space Marines (500 Punkte) ebenfalls aus der Sturm der Vergeltung Box ausweichen, da sein Astra Militarium noch nicht spielbereit war.

Nach einer zähen 1. Runde lief das Spiel doch relativ flüssig. Zwar musste immer wieder nachgelesen werden, was die ganzen Sonderregeln bedeuteten, doch der Einstieg viel leichter als noch vor 2 1/2 Jahren in Warhammer Fantasy als wir noch gar keine Tabletop Erfahrung hatten.

Und so spielten wir Runde für Runde und konnten die Schlacht sogar nach Runde 6 erfolgreich beenden. (Für einen detaillierteren Schlachtbericht ist es hier zu früh).

Das Endergebnis lautete: 7 zu 1 für Imperator Swenson und Kalatas (Space Marines & Tau)

Herzlichen Glückwunsch!

Bilder:

Liked it? Take a second to support Hammered on Patreon!
%d Bloggern gefällt das: