WHFB-Schlacht [0023] – Tiermenschen -vs- Vampirfürsten

Zu einem Klassiker entwickeln sich im Moment die Schlachten zwischen Kalatas und Tito Fuente. Schon wieder standen sich beide gegenüber und schon wieder trafen die Tiermenschen auf die Vampirfürsten. Nachdem die letzte Schlacht recht ausgeglichen war, aber nach zwei langen Runden beendet wurde, könnte es heute doch endlich die Wende gegeben haben und die Tiermenschen siegreich aus der Schlacht gehen?

Nach der Aufstellung hatten die Vampire den ersten Zug. Und hier machte Tito Fuente direkt einen folgenschweren taktischen Fehler. Er schickte seinen berittenen Vampirfürsten aus einer Einheit Skellete auf eine Kundschafter-Einheit Harpien. Zwar konnte der Vampirfürst die Harpien locker erschlagen doch musste er sich anschließen einen Nahkampf mit einer kleinen Horde Tiermenschen bieten. Obwohl der Fürst tapfer kämpfte verlor er sein Dasein durch das Kampfergebnis. Dumm nur das der Gute der General war. So zerbröselte ein teil der Armee. Ein Nekromant konnte die Schwächung stoppen.

Aber in Runde 4 konnte der Nekromant erschlagen werden und so zerfiel de Armee der Vampirfürsten bis zum Spielende fröhlich weiter. Zum Glück verliefen die vorhergehenden Magiephasen recht gut. So konnten alle Einheiten im großen und ganzen auf Maximum gehalten werden und sogar die Zombies welche zu 25 gestartet waren, konnten in der Spitze 65 Mann zählen.

Die Tiermenschen schafften es die Ghule mit einem Angriff in den Rücken komplett zu zerschmettern. Sowohl der Vampirfürst als auch der Meisternekromant fiel der wilden Horde zum Opfer. Der Ghorgor tat sich schwer mit fünf einfachen Worgen!! Eine Schmach, welche den Ghorgor nur noch wütender machte. Er zertrümmerte in der letzten Runde den Mortis-Schrein der Vampirfürsten. Zudem bissen sich die Sensenreiten die klapprigen Zähne an den Tiermenschen aus. Zwar konnten sie durch ihre „körperlos“ Regel nicht getroffen werden, teilten aber durch Würfelpech auch nichts aus. Und so zerfielen sie langsam aber sicher, geschlagen durch das Kampfergebnis!

Diese Schlacht war insgesamt mit die bisher spannenste der beiden Parteien gegeneinander.

Zum Schluss stand es 1829 zu 1325 Siegespunkten für die Vampirfürsten, welche somit mit einer Differenz von 504 Punkten gewonnen hatten!

Bilder:

Liked it? Take a second to support Hammered on Patreon!
%d Bloggern gefällt das: