WHFB-Schlacht [0029] – Triumph & Treuebruch

Gestern fand unsere erste Schlacht mit der Erweiterung „Triumph & Treuebruch“ statt. Es traten an: Das Imperium von Imperator Swenson, die Hochelfen von Tito Fuente zusammen mit Söldnern aus den Ogerkönigreichen, und die Skaven von Thufir begleitet von ein paar Ork & Goblin Söldnern. Gespielt wurde mit 1700 Punkten + 300 Punkte für Söldner. Das Szenario wurde erwürfelt. Es wurde Schlacht 2 aus dem Buch gespielt. Ein Artefakt musste geborgen werden.

Da wir die Erweiterung ersteinmal testen wollten, verzichteten wir auf viel Gelände. So hatten wir nur ein kleines Häuschen in der Mitte stehen in welchem das Artefakt war.

Das Imperium und die Skaven gaben sich zunächst die Ehre, da die beiden Parteien sehr nah aufgestellt waren. Die Hochelfen nutzen die Chance um ungestört vor zu rücken. In Runde drei konnte sich der Hochelfen-Elde auf seinem Greif das Artefakt holen. Die Skaven und das Imperium schwenkten nun mit Beschuss auf die Hochelfen um. Im Nahkamp setzte das Imperium den Skaven weiter hart zu.

Viel im Nahkampf war nicht von den Hochelfen zu erwarten, da sie einfach zu weit weg waren. Lediglich ein paar Rattenoger vielen den Hochelfen zum Opfer.

Nach sieben Runden war Schluß! Sieger war laut Szenario der jenige, welcher die größte Soldkiste besaß. Für das Artefakt bekamen die Hochelfen eine Goldmünze. So kamen sie auf ein Ergebnis von 1250. Das Imperium jedoch kam auf 1300 Punkte, da sie im Nahkampf ihre Punkte reingeholt haben. Die Skaven hatten das Nachsehen und hatten zum Schluß nur 150 Punkte.

Sieger war somit Imperator Swenson!

Insgesamt tolles Spiel. Triumph und Treuebruch wird nun sicher öfter gespielt. Das Handeln und bestechen abseits des Spielfelds trägt eine Menge zum Spaß dazu. 🙂

Bilder:

Liked it? Take a second to support Hammered on Patreon!
%d Bloggern gefällt das: